+2-02 ratings

Autounfall § Anwalt einschalten sinnvoll?

Ein Autounfall löst nicht nur einen Schock aus, er wirft auch viele Fragen für die Beteiligten auf. Wie ist nun vorzugehen? Soll die Polizei kontaktiert werden? Mit welchen Folgen ist zu rechnen und wer kommt für den Schaden auf? Bei Fragen und Unklarheiten kann es sinnvoll sein, einen Rechtsanwalt hinzuzuziehen. Dieser kann Sie auch bei allen weiteren Schritten begleiten und wird sich um einen positiven Verlauf bemühen. Wann anwaltliche Unterstützung anzuraten ist und welche Vorteile dies bietet – das erfahren Sie im Folgenden.
Inhaltsverzeichnis
Das Wichtigste in Kürze

Allgemeines zum Autounfall

Schlimm genug, einen Autounfall zu erleben – doch damit fangen die Probleme leider oft erst an. Auch wenn keiner verletzt worden ist und es nur zu leichten Fahrzeugschäden gekommen ist, kann dies einen langwierigen Prozess nach sich ziehen – insbesondere dann, wenn unklar ist, wer für den Unfall verantwortlich ist bzw. einer oder beide Beteiligten die Verantwortung abstreiten.

Schliesslich entscheidet die Schuldfrage darüber, wer für die Schäden aufzukommen hat. Daher ist es wichtig, die Schuldfrage eindeutig beantworten zu können und auch nachweisen zu können, wer die Verantwortung für den Unfall trägt. 

Andernfalls kann es zu Problemen in Zusammenhang mit Schadensersatz- und Schmerzensgeldforderungen kommen. Mit anwaltlicher Unterstützung können Sie Ihre Forderungen meist schon auf aussergerichtlichem Wege erfolgreich durchsetzen. Ein Rechtsbeistand kann Ihnen zudem helfen, ungerechtfertigte Forderungen abzuwenden. Für den Unfallverursacher können zudem auch noch weitere Konsequenzen wie der Entzug des Führerausweises, eine Busse oder gar eine Freiheitsstrafe drohen.

Mit welchen Schwierigkeiten man sich auch im Einzelnen konfrontiert sieht – ein Anwalt kann Ihnen dabei helfen, die Situation zu bewältigen. Doch kostet juristische Beratung und Begleitung auch Geld, sodass es sich empfiehlt, eine Abwägung der damit verbundenen Kosten und Vorteile vorzunehmen. Dieser Artikel soll Ihnen als Entscheidungshilfe dienen, indem er im Folgenden näher beleuchtet, wie Ihnen ein Anwalt im Falle eines Autounfalls behilflich sein kann und wann dies besonders sinnvoll ist.

Was kann ein Rechtsanwalt für die Unfallbeteiligten tun?

Ein Anwalt kann Ihnen unter anderem bei der Schadensregulierung nach einem Autounfall behilflich sein. Er kann für Sie ermitteln, ob und in welcher Höhe Ansprüche auf Schadensersatz und Schmerzensgeld (Genugtuung) bestehen und dafür Sorge tragen, dass Sie das erhalten, was Ihnen rechtmässig zusteht. Insbesondere dann, wenn Sie einen Autounfall aufgrund widerrechtlichen Verhaltens im Strassenverkehr verursacht haben, empfiehlt es sich, sich möglichst frühzeitig an einen Rechtsanwalt zu wenden. Unabhängig davon, ob Sie sich etwas zuschulden kommen lassen haben oder nicht: Sind Sie mit Vorwürfen dieser Art konfrontiert, gilt es, besonnen zu bleiben, um die Situation nicht weiter zu verschlimmern. Mit anwaltlicher Begleitung können Sie herausfinden, wie Sie sich in Ihrer Lage am besten verhalten. Ein Anwalt unterstützt Sie dabei, etwaige Rechtsfolgen möglichst abzuschwächen.

Ist ein Anwalt im Falle eines Autounfalls unbedingt notwendig?

In der Schweiz ist ein Anwalt nicht verpflichtend vorgeschrieben, es liegt also ganz bei Ihnen, ob Sie die Situation selbst in die Hand nehmen oder juristische Unterstützung in Anspruch nehmen. Spätestens dann, wenn Sie vor Schwierigkeiten gestellt sind, mit welchen Sie nicht so recht umzugehen wissen, oder Ihnen schwerwiegende Konsequenzen drohen, ist anwaltliche Hilfe anzuraten.

Beurteilung der Unfallsituation

Manchmal ist es gar nicht so einfach festzustellen, wer zu welchem Teil für einen Autounfall zur Verantwortung gezogen werden kann. Dies festzustellen bildet jedoch die Grundlage für alles Weitere. Wie und warum der Unfall zustande gekommen ist, entscheidet sowohl darüber, ob Ansprüche auf Schadensersatz und Schmerzensgeld bestehen und von wem diese eingefordert werden können, als auch darüber, mit welchen Rechtsfolgen zu rechnen ist. Vor allem bei komplexen Unfallsituationen ist anwaltliche Unterstützung sinnvoll. Durch eine professionelle Beurteilung können Sie Fehleinschätzungen vermeiden und Ihre Rechte bestmöglich wahren. Steht erst einmal fest, wie der Fall in juristischer Hinsicht zu beurteilen ist, ergibt sich die weitere Vorgehensweise und Sie können die Schritte einleiten, die in dieser Situation tatsächlich sinnvoll sind.

Wiedergutmachung der Schäden

Sind durch einen Autounfall Fahrzeugschäden entstanden oder wurde jemand verletzt (Verkehrsunfall mit Personenschaden), so ist es natürlich ein Anliegen des Betroffenen, dass dies wiedergutgemacht wird. Hat man den Unfall nicht selbst verschuldet, bestehen gute Chancen auf einen finanziellen Ausgleich der entstandenen Schäden. Für den Unfallgeschädigten kann es dennoch schwierig sein, Schadensersatzansprüche oder Ansprüche auf Schmerzensgeld bzw. Genugtuung geltend zu machen. Es muss gegenüber der Versicherung glaubhaft gemacht werden, dass der Versicherungsnehmer tatsächlich Schuld an dem Unfall trägt. Hierbei ist die Unterstützung von einem Anwalt von Vorteil. Für Laien ist es oft schwierig, die

Forderungen gegenüber der Versicherung durchzusetzen, wenn sich diese weigert für den Schaden aufzukommen. So sieht man sich als Betroffener oftmals gezwungen, gerichtliche Wege zu beschreiten. Mit Hilfe eines Rechtsanwalts kann jedoch in vielen Fällen schon auf aussergerichtlichem Wege erreicht werden, dass die Versicherung bezahlt. Es kann auch für den Unfallverursacher zu Schwierigkeiten mit der Versicherung kommen, und zwar dann, wenn ihm grobe Fahrlässigkeit (zum Beispiel bei Trunkenheit am Steuer) unterstellt wird.

Ist der Unfall aufgrund von grober Fahrlässigkeit zustande gekommen, wäre dieser selbst zur Zahlung von Schadensersatz und Genugtuung verpflichtet. Wird Ihnen grobe Fahrlässigkeit unterstellt, kann es ratsam sein, einen Rechtsanwalt hinzuzuziehen, um grosse finanzielle Verluste zu vermeiden – insbesondere dann, wenn Sie mit unwahren Unterstellungen konfrontiert sind. Ein Anwalt wird sein Bestes geben und die nötigen Beweise zusammentragen, um den Fall zum Guten zu wenden. Bei grober Fahrlässigkeit drohen auch schwerwiegende rechtliche Konsequenzen, auf welche wir im Folgenden genauer eingehen werden.

Sie benötigen einen Anwalt?
Finden Sie in unserem Anwaltsverzeichnis Ihren passenden Rechtsanwalt für Verkehrsrecht in Ihrer Nähe.

Aufklärung über Rechtsfolgen und juristischer Beistand

Steht der Autounfall in Zusammenhang mit einer Verletzung der Verkehrsregeln, einer Geschwindigkeitsübertretung (Raserunfall) oder einem sonstigen Vergehen (etwa aufgrund von Fahren im angetrunkenen Zustand), kann es zusätzlich zu einer Busse, einem Administrativmassnahmen- und einem Strafverfahren kommen. Je nach Schwere des Vergehens kann dann ein Entzug des Führerausweises, eine Geldstrafe oder auch eine Freiheitsstrafe drohen. Haben in den vorhergehenden 10 Jahren bereits Verstösse im Strassenverkehr stattgefunden, kann dies das Strafausmass ebenfalls erhöhen. Vor allem bei einem Führerausweisentzug sollten Sie einen Anwalt für Führerausweisentzug kontaktieren.

Ausserdem können verkehrsrechtliche Vergehen besonders schwerwiegende Auswirkungen mit sich bringen, wenn Sie im Besitz eines Lernfahrausweises sind. Gerade in solchen Fällen ist es sinnvoll, sich an einen Rechtsanwalt zu wenden. Generell bestehen mit Hilfe eines Anwalts bessere Chancen, schwere Sanktionen abzuwenden. Ausserdem erhalten Sie in einer Rechtsberatung eine Einschätzung bezüglich Ihrer Möglichkeiten, der zu erwartenden Konsequenzen und Erfolgsaussichten.

Strafverfahren

Kommt es aufgrund eines mutmasslichen Verkehrsdelikts zu einem Strafverfahren, kann dies zu einer Geldstrafe oder einer Freiheitsstrafe führen. Es besteht für Sie innert der vorgegebenen Fristen die Möglichkeit, Einsprache zu erheben und gegen die Strafe vorzugehen. Lassen Sie sich hierbei von einem Anwalt unterstützen, steigert dies Ihre Chancen auf Erfolg. Denn so können Sie sichergehen, dass Sie eine rechtlich fundierte Argumentation vorweisen. Ein Rechtsanwalt untersucht Ihren Fall auf etwaige strafmildernde Umstände und Tatsachen und holt die entsprechenden Beweismittel ein.

Er kann Akten sichten, Gutachten einholen und wird Sie vor Gericht bestmöglich verteidigen, damit Sie eine geringere Strafe erhalten oder eine Strafe gänzlich abgewendet wird. Beachten Sie, dass der Ausgang des Strafverfahrens einen wesentlichen Einfluss auf einen eventuellen Entzug Ihres Führerausweises hat. Konzentrieren Sie sich also primär auf einen erfolgreichen Ausgang des Strafverfahrens, beachten Sie die diesbezüglichen Fristen für eine Einsprache und wenden Sie sich frühzeitig an einen Rechtsanwalt.

Administrativmassnahmen­verfahren

Im Rahmen eines Administrativmassnahmenverfahrens wird darüber entschieden, ob Ihnen Ihr Führerausweis entzogen wird und für wie lange dies geschieht. Sie können gegen einen Entzug Ihrer Fahrberechtigung vorgehen und erreichen, dass von diesem abgesehen wird oder sich die Dauer verkürzt. Hierfür müssen jedoch gute Gründe vorgebracht und glaubhaft gemacht werden. Durch die Erfahrung und Expertise eines Juristen steigern Sie Ihre Chancen auf einen positiven Verfahrensausgang. Ein Anwalt wird Ihren Fall eingehend analysieren, Beweise zusammentragen und diese überzeugend darlegen.

Fazit: Diese Vorteile bietet Ihnen juristische Unterstützung bei einem Autounfall

Ein Rechtsanwalt kann Ihnen helfen, die Unfallfolgen in finanzieller und rechtlicher Hinsicht zu bewältigen. Ob Sie nun Schwierigkeiten in Bezug auf die Geltendmachung von Schadensersatz- oder Schmerzensgeldansprüchen haben oder ungerechtfertigte Forderungen abwenden möchten – anwaltliche Unterstützung kann hier durchaus vorteilhaft sein, um seine Interessen auf schnellstem Wege und mit Erfolg durchzusetzen. Juristische Expertise kann oft schon notwendig sein, um den Fall richtig einzuschätzen und dementsprechend zu handeln, seine Rechte wahrzunehmen und zu verteidigen. Das kann ganz besonders wichtig sein wenn, Ihnen aufgrund des Autounfalls schwerwiegende Sanktionen wie etwa ein Entzug Ihres Führerausweises oder eine Geldstrafe drohen.
Fragen zum Thema Autounfall?
Unsere Anwälte für Verkehrsrecht informieren Sie ausführlich zu allen Themen rund um den Autounfall und beantworten alle Ihre Fragen.

FAQ: Autounfall

Mit einem Autounfall können ganz unterschiedliche Folgen und Schwierigkeiten einhergehen. Wenn Sie nicht wissen, wie Sie damit umgehen sollen und sich mit Problemen konfrontiert sehen, die weitreichende Konsequenzen mit sich bringen können, sollten Sie nicht auf anwaltliche Hilfe verzichten. Befinden Sie sich in einer heiklen Lage – etwa weil Sie bereits in der Vergangenheit Verkehrsdelikte begangen haben oder noch über den Lernfahrausweis verfügen – kann der Bedarf nach rechtlicher Unterstützung besonders gross sein, um schweren Sanktionen zu entgehen. Dies gilt auch dann, wenn Ihnen ein schweres Vergehen vorgeworfen wird und dies vielleicht auch noch ungerechtfertigterweise geschieht.
Wurden Sie durch einen Autounfall verletzt oder wurde Ihr Fahrzeug beschädigt, kann ein Anwalt für Sie prüfen, ob Anspruch auf Schadensersatz oder Genugtuung besteht und wie hoch dieser ist. Ausserdem hilft er Ihnen dabei, Ihre Ansprüche geltend zu machen – was für einen Laien oftmals mit Hürden verbunden ist.
Als Unfallverursacher können Sie mit Schadensersatzforderungen und/oder Schmerzensgeldforderungen konfrontiert sein. Wenn Ihnen grobe Fahrlässigkeit vorgeworfen wird, wird sich die Versicherung weigern, die Kosten zu übernehmen. Ausserdem kann ein Strafverfahren und ein Führerausweisentzug drohen. Von einem Anwalt erhalten Sie eine Einschätzung bezüglich der zu erwartenden Konsequenzen. Er kann Ihren Fall auf strafmildernde Umstände untersuchen, verteidigt Sie gegen unrechtmässige Forderungen und sorgt dafür, dass eventuelle Sanktionen möglichst gering ausfallen.
Ein Beitrag unserer juristischen Redaktion
Ein Beitrag unserer juristischen Redaktion

Unsere Autoren erarbeitet jeden Artikel nach strengen Qualitätsrichtlinien hinsichtlich Inhalt, Verständlichkeit und Aufbereitung der Informationen. Auf diese Art und Weise ist es uns möglich, Ihnen umfassende Informationen zu unterschiedlichsten Themen zu bieten, die jedoch keine juristische Beratung ersetzen können.

Weitere interessante Beiträge zum Thema:
Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn
WhatsApp
Email