+2-02 ratings

Anwalt für Verkehrsunfall § Leistungen & Anwaltskosten

Leider kommt es immer wieder zu Verkehrsunfällen. Sind mehrere Parteien involviert, stellt sich recht bald die Frage, wer diesen verschuldet hat und welche Seite nun haftet. Je nachdem, welche Umstände mit dem Unfall in Verbindung stehen, kann der Verursacher mit unangenehmen Konsequenzen rechnen. Neben dem Entzug der Fahrberechtigung kann auch ein Strafverfahren drohen. Besonders in solchen Fällen sollte ein Anwalt hinzugezogen werden, doch auch in anderen Situationen kann dies hilfreich sein. Wann Sie im Falle eines Verkehrsunfalls rechtliche Unterstützung suchen sollten und welche Hilfestellungen Ihnen hierbei konkret geboten werden, erfahren Sie in diesem Artikel.
Inhaltsverzeichnis
Das Wichtigste in Kürze

Wann sollte man einen Anwalt für Verkehrsunfall kontaktieren?

Verkehrsunfälle können aus den unterschiedlichsten Gründen entstehen und auch die damit verbundenen Folgen sind sehr vielseitig. Im besten Fall tragen die Beteiligten lediglich leichte Schäden am Fahrzeug davon, können untereinander klären, wer inwieweit für den Unfall verantwortlich war, und die Versicherung kommt dann für den entstandenen Schaden auf. Oftmals gibt es auch keinen eindeutigen Verursacher, da beide Parteien einen Teil zu dem Unfall beigetragen haben. Je nachdem, wie komplex der Sachverhalt ist, wie schwer die Schäden sind und welche Verkehrsdelikte dazu geführt haben, kann eine Klärung zwischen den Beteiligten und den Versicherungen recht schwierig sein und es wird notwendig, eine ausstehende Partei hinzuzuziehen. 

Ein Rechtsanwalt für Verkehrsunfall nimmt diese Position ein und kann den Beteiligten den rechtlichen Rahmen kenntlich machen, um die Situation besser einzuordnen. Die Kenntnis der eigenen Rechte und Ansprüche bildet die Basis dafür, diese auch geltend zu machen. Ein juristischer Vertreter kann dies stellvertretend für Sie tun und alle Möglichkeiten ausschöpfen, die ihm zur Wahrung Ihrer Interessen gegeben sind. In manchen Situationen kann es nötig werden, gerichtliche Wege zu beschreiten. In solchen Fällen ist es für beide Beteiligten ratsam, einen Rechtsbeistand zu beauftragen, um die eigenen Rechte zu verteidigen.

In Bezug auf etwaige rechtliche Folgen eines Unfalls spielt auch die Frage des Verschuldens eine Rolle. Um dies zu beurteilen ist es zum Einen erforderlich, im Detail zu wissen, welche Faktoren zu dem Unfall geführt haben. Zum Anderen ist auch eine genaue Kenntnis des Verkehrsrechts notwendig. Eine juristische Beratung kann Ihnen dabei helfen, eine realistische Einschätzung über Ihre Chancen zu erlangen und Ihr Handeln dementsprechend anzupassen.

Ein Rechtsanwalt für Verkehrsunfall nimmt diese Position ein und kann den Beteiligten den rechtlichen Rahmen kenntlich machen, um die Situation besser einzuordnen. Die Kenntnis der eigenen Rechte und Ansprüche bildet die Basis dafür, diese auch geltend zu machen. Ein juristischer Vertreter kann dies stellvertretend für Sie tun und alle Möglichkeiten ausschöpfen, die ihm zur Wahrung Ihrer Interessen gegeben sind. In manchen Situationen kann es nötig werden, gerichtliche Wege zu beschreiten. In solchen Fällen ist es für beide Beteiligten ratsam, einen Rechtsbeistand zu beauftragen, um die eigenen Rechte zu verteidigen.

In Bezug auf etwaige rechtliche Folgen eines Unfalls spielt auch die Frage des Verschuldens eine Rolle. Um dies zu beurteilen ist es zum Einen erforderlich, im Detail zu wissen, welche Faktoren zu dem Unfall geführt haben. Zum Anderen ist auch eine genaue Kenntnis des Verkehrsrechts notwendig. Eine juristische Beratung kann Ihnen dabei helfen, eine realistische Einschätzung über Ihre Chancen zu erlangen und Ihr Handeln dementsprechend anzupassen.

Was ist zu tun bei einem Verkehrsunfall?

Bei einem Verkehrsunfall stellt sich oft die Frage, welche Vorgehensweisen empfehlenswert sind, welche Ansprüche bestehen und wie diese durchgesetzt werden können. Dies lässt sich erst beantworten, wenn die genaue Unfallkonstellation betrachtet wird. Handelt es sich um einen Unfall mit Personenschaden oder um einen Unfall mit Sachschaden? Für einen allgemeinen Überblick über die Rechtslage und Handlungsempfehlungen empfehlen wir Ihnen auch, unseren Artikel zum Thema Verkehrsunfall zu lesen. Bei Unklarheiten und komplexen Sachverhalten ist es ratsam, sich an einen Fachanwalt für Verkehrsrecht zu wenden, um die geeignete Vorgehensweise für den individuellen Fall zu eruieren und bei der Einleitung der erforderlichen Schritte unterstützt zu werden.

Schadensersatz bei Sachschaden

Kommt es zu einem Schaden am Fahrzeug, dann kann Anspruch auf Schadensersatz geltend gemacht werden. Ein Anwalt kann Ihnen dabei helfen, die Höhe des Anspruches zu berechnen und diesen durchzusetzen – sei es auf aussergerichtlichem oder gerichtlichem Wege. Auch bei Schwierigkeiten mit der Versicherung kann die Unterstützung durch einen Anwalt für Verkehrsunfall hilfreich sein, um eine zufriedenstellende Lösung herbeizuführen und die Kostenübernahme durch die Versicherung zu bewerkstelligen. Sollten Sie sich in der Position befinden, dass Schadensersatz von Ihnen gefordert wird, ist es ebenso sinnvoll, juristische Hilfe in Anspruch zu nehmen. In einer Rechtsberatung können Sie prüfen lassen, inwieweit die Schadensersatzforderungen verhältnismäßig sind.

Schmerzensgeld bei Personenschaden

Kommen in einem Verkehrsunfall Personen zu Schaden, dann können diese eine sogenannte Genugtuung (Schmerzensgeld) verlangen. Auch in solchen Fällen kann es für beide Beteiligten anzuraten sein, einen Anwalt für Verkehrsunfall zu engagieren. Auf diese Weise lässt sich feststellen, ob und in welcher Höhe Sie mit Schmerzensgeld rechnen können, und Sie können gegebenenfalls gleich die notwendigen Schritte einleiten lassen. Sind Sie mit einer Schmerzensgeldforderung konfrontiert, dann sollten Sie sich rechtlichen Rat einholen, um eine professionelle Beurteilung über die Rechtmässigkeit dieser Forderung zu erhalten. Unter Umständen lässt sich diese mit Hilfe eines Anwalts abwenden oder verringern.

Führerausweisentzug

Neben Geldansprüchen wie Schadensersatz und Schmerzensgeld kann es bei manchen Verkehrsdelikten auch zu einem Führerausweisentzug kommen. Das ist zum Beispiel dann der Fall, wenn der Fahrer im angetrunkenen Zustand verunfallt ist oder er unter dem Einfluss von Drogen stand. Auch Geschwindigkeitsübertretungen können zu einem Entzug des Führerausweises führen. Wenn Sie sich mit dem Verlust Ihrer Fahrberechtigung konfrontiert sehen, dann kann es sich lohnen, sich an einen Anwalt für Verkehrsrecht zu wenden und den Sachverhalt von diesem prüfen zu lassen. Ein Führerausweisentzug kann nämlich innert der Rechtsmittelfrist angefochten werden. In einer Rechtsberatung können Sie herausfinden, ob dies in Ihrem Fall erfolgreich sein könnte, und gegebenenfalls die nötigen Schritte einleiten.

Strafverfahren

Neben dem Entzug der Fahrberechtigung kann auch eine Geldstrafe oder sogar eine Freiheitsstrafe drohen. Ein solches Strafverfahren wird ebenso bei schwereren Vergehen eingeleitet, wie zum Beispiel bei grober Fahrlässigkeit oder bei einer schwerwiegenden Verletzung der Verkehrsregeln. Auch bei einer Fahrerflucht kann es zu einem Strafverfahren kommen. Wenn Sie sich mit einem Strafverfahren konfrontiert sehen, sollten Sie sich alsbald an einen Juristen wenden, damit dieser Sie anleitet und vor Gericht verteidigt. Ein Anwalt kann für Sie ermitteln und zum Beispiel auch Akten einsehen. Auf diese Weise können unter Umständen Beweise eingeholt werden, die dazu führen, dass das Ausmass der Strafe verringert oder die Strafe sogar gänzlich abgewendet werden kann.

Sie benötigen einen Anwalt?
Finden Sie in unserem Anwaltsverzeichnis Ihren passenden Rechtsanwalt für Verkehrsrecht in Ihrer Nähe.

Wie findet man den passenden Anwalt für Verkehrsunfall?

Bei der Suche nach einem passenden Anwalt sollten Sie auf die jeweiligen Qualifikationen und Spezialisierungen achten. Es sollte sich auf jeden Fall um einen Fachanwalt für Verkehrsrecht handeln. Zudem verfügen die Juristen in diesem Gebiet oft auch noch über zusätzliche Schwerpunkte in ihrer Arbeit. Am besten sind Sie beraten, wenn Sie dies bei Ihrer Wahl berücksichtigen und einen Advokaten mit Ihrem Fall beauftragen, der bereits über viel Erfahrung in ähnlichen Fällen verfügt.

Manche Anwälte sind zum Beispiel besonders geübt im Umgang mit Versicherungen, andere wiederum haben bereits viele Strafverfahren erfolgreich begleitet. Auf unserer Plattform können Sie auf einfache Weise verschiedene Fachanwälte für Verkehrsrecht miteinander vergleichen. Anhand der jeweiligen Beschreibungen können Sie herausfinden, inwieweit Sie sich von dem erwähnten Leistungsspektrum angesprochen fühlen. Nicht zuletzt spielt auch die Sympathie eine Rolle und bildet die Basis für einen vertrauensvollen Umgang.

Anwaltskosten

Die Anwaltskosten variieren je nach Qualifikation und Erfahrung des Anwalts. Ausserdem spielen weitere Faktoren wie zum Beispiel die Komplexität des Falles und der damit verbundene Aufwand eine Rolle. Zudem sind die Kosten auch abhängig vom jeweiligen Rechtsgebiet. Als grobe Orientierung können Sie bei den Kosten Rechtsanwalt für Verkehrsrecht von einem Stundensatz von ca. 250 Franken und mehr ausgehen. Die Honorare können sich dabei jedoch auch nach individuellen Kriterien richten und sind Sache der Vereinbarung zwischen dem Mandanten und dem betreffenden Anwalt. Sie können im Rahmen eines Erstgesprächs zudem prüfen lassen, inwieweit Sie die Kosten selbst zu tragen haben oder nicht – zum Beispiel weil Sie über eine Rechtsschutzversicherung verfügen.

Wer letztlich die Kosten für den Anwalt für Verkehrsunfall zu tragen hat, ist ausserdem davon abhängig, wer den Unfall verursacht hat. Das heisst: Derjenige, der den Unfall verschuldet hat, hat neben den Kosten für den eigenen Anwalt auch die Anwaltskosten der Gegenpartei zu tragen. Möchten Sie Schadensersatz oder Schmerzensgeld einfordern, dann besteht für Sie also zusätzlich zu diesen Forderungen auch ein Anspruch auf die Übernahme Ihrer Anwaltskosten durch die Partei, die den Unfall verschuldet hat.

Haben beide Beteiligten Schuld an dem Unfall, dann werden die Kosten dementsprechend unter ihnen aufgeteilt. Die gerichtliche Entscheidung ist also zugleich auch Entscheidungsgrundlage dafür, wer die Kosten zu welchem Anteil zu tragen hat. Ausserdem kann die Haftpflichtversicherung für die teilweise oder gesamte Übernahme der Kosten herangezogen werden. Sind Sie auf finanzielle Unterstützung durch den Staat angewiesen, können Sie unter Umständen auch unentgeltliche Rechtspflege beanspruchen.

Fazit: So kann Sie ein Anwalt für Verkehrsunfall unterstützen

Wenn Sie in einen Verkehrsunfall verwickelt sind und Unklarheiten über das weitere Vorgehen bestehen, sollten Sie einen spezialisierten Anwalt für Verkehrsunfall konsultieren, um sich einen Überblick über etwaige Ansprüche und Möglichkeiten zu verschaffen. Schildern Sie diesem Ihre Lage und den Unfallhergang, um zu klären, wer die Haftung zu übernehmen hat. Ihr Rechtsanwalt kann Sie anschließend dabei unterstützen, Ansprüche auf Schadensersatz oder Schmerzensgeld geltend zu machen und die dafür nötigen Verhandlungen mit den Versicherungen vorzunehmen – wenn notwendig, dann auch auf gerichtlichem Wege.

Mit Hilfe eines Juristen können Sie Ihre rechtlichen Möglichkeiten – sowohl aussergerichtlich als auch vor Gericht – voll ausschöpfen. Insbesondere dann, wenn Sie für den Verkehrsunfall verantwortlich gemacht werden, die Verkehrsregeln verletzt haben und eine Strafe droht, sollten Sie sich von einem Anwalt vertreten lassen, um überprüfen zu lassen, wie Ihre Chancen stehen und gegebenenfalls ein geringeres Strafausmass zu erzielen. Sollten Sie zu Unrecht beschuldigt werden, kann ein Rechtsanwalt Ihnen dabei helfen, aussagekräftige Beweise zusammenzutragen, anhand derer Ihre Unschuld festgestellt werden kann.

Fragen zum Thema Anwalt für Verkehrsunfall?
Unsere Anwälte für Verkehrsrecht informieren Sie ausführlich zu allen Themen rund um den Anwalt für Verkehrsunfall und beantworten alle Ihre Fragen.

FAQ: Anwalt für Verkehrsunfall

Das kommt auf die Umstände des Unfalls und den entstandenen Schaden an. Haben Sie körperliche Verletzungen erlitten, dann sollten Sie prüfen lassen, ob Anspruch auf Genugtuung bzw. Schmerzensgeld besteht. Bei Sachschäden hingegen können Ansprüche auf Schadensersatz geltend gemacht werden. Ein Anwalt kann Sie über bestehende Ansprüche aufklären und berechnen, wie hoch diese sind. Zudem kann er Sie dabei unterstützen, die Ansprüche durchzusetzen.
Das kommt auf die Umstände des Unfalls und den entstandenen Schaden an. Haben Sie körperliche Verletzungen erlitten, dann sollten Sie prüfen lassen, ob Anspruch auf Genugtuung bzw. Schmerzensgeld besteht. Bei Sachschäden hingegen können Ansprüche auf Schadensersatz geltend gemacht werden. Ein Anwalt kann Sie über bestehende Ansprüche aufklären und berechnen, wie hoch diese sind. Zudem kann er Sie dabei unterstützen, die Ansprüche durchzusetzen.
Als ungefähre Orientierung können Sie mit einem Stundenhonorar von 250 Franken rechnen. Die genauen Kosten für einen Anwalt richten sich nach verschiedenen Faktoren wie zum Beispiel der Qualifikation und der Erfahrung des Anwalts und dem mit Ihrem Fall verbundenen Aufwand. In einem Erstgespräch mit dem gewünschten Juristen können Sie eine individuelle Vereinbarung zum Honorar treffen und herausfinden, welche Möglichkeiten in Ihrem Fall bestehen, dass die Kosten übernommen werden – zum Beispiel durch eine bestehende Rechtsschutzversicherung oder durch Inanspruchnahme der unentgeltlichen Rechtspflege. Generell sind die Kosten von derjenigen Partei zu tragen, die den Unfall verschuldet hat bzw. von der entsprechenden Versicherung.
Ein Beitrag unserer juristischen Redaktion
Ein Beitrag unserer juristischen Redaktion

Unsere Autoren erarbeitet jeden Artikel nach strengen Qualitätsrichtlinien hinsichtlich Inhalt, Verständlichkeit und Aufbereitung der Informationen. Auf diese Art und Weise ist es uns möglich, Ihnen umfassende Informationen zu unterschiedlichsten Themen zu bieten, die jedoch keine juristische Beratung ersetzen können.

Weitere interessante Beiträge zum Thema:
Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn
WhatsApp
Email